[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Firmen wollen die Welt verändern

Im Rahmen des Summit of Newthinking in Berlin wurde die neue Initiative „Change-the-World Company“ vorgestellt. Unter der Überschrift “Open Business” präsentierten Katrin Faensen, the-virus.org, und Thomas Eisinger, Level 8, die Initiative, welche auf dem Amsterdamer Manifesto of Change basiert. Dieses wurde am 17. September 2011 von mehr als 500 Unternehmern aus aller Welt im Beisein von Kofi Annan und Muhammed Yunus unterzeichnet. Mit der Zeichnung des Wertekanons verpflichteten sich die Unternehmer, allesamt Mitglieder der Entrepreneurs Organization (EO), “Business” auf eine neue Art zu betreiben. Zu den zentralen Werten gehören: Leidenschaft, Integrität, Respekt, Balance, Authentizität, Leadership, Freude, Vertrauen, Großzügigkeit, Mut, Ehrbarkeit, Transparenz und Empathie. Um der Initiative zu mehr Power, Reichweite, Resonanz und Wirksamkeit zu verhelfen, wird nun ein Open Source Projekt gestartet. Das Ziel: kollaborativ Kriterien für „Change-the-World Companies“ zu entwickeln, die Sinn machen, den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel fördern und allen Beteiligten „Purpose, Potential and Power“ vermitteln. Aus diesen kann ein Qualitätssiegel entstehen, das nicht käuflich ist und neutral allen Unternehme(r)n zur Verfügung steht, die die crowdgesourcten Kriterien erfüllen.

Change the World Company

[Quelle/Source (Link): think.work.different — Das Weblog für authentisches und integrales Business]