[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Zwei Drittel der Deutschen können von Work-Life-Balance nur träumen

Um die Work-Life-Balance ist es – eigentlich nichts neues – schlecht bestellt, in Deutschland noch schlechter als im internationalen Vergleich. Eine Studie von Towers Watson mit 1.600 Unternehmen weltweit zeigt: Nur 31 Prozent der deutschen Firmen glauben, dass es im eigenen Unternehmen gut um die Work-Life-Balance bestellt ist (international: 52 Prozent). Zwei Drittel der deutschen Führungskräfte sind sich dabei durchaus bewusst, dass ihre Mitarbeiter häufig unter großem Druck arbeiten. Wird das zum Regelfall, schaden sich die Firmen selbst, denn die Studie zeigt auch, dass Balance im Job langfristig zu guten Arbeitsergebnissen motiviert. Zudem haben in Deutschland 70 Prozent der Firmen nach eigenen Angaben Probleme, junge Fachleute im Unternehmen zu halten – in jeder dritten Firma ist die Fluktuation der Hochschulabsolventen hoch.

In Deutschland sieht’s ganz müde aus, FTD 30.10.12

[Quelle/Source (Link): think.work.different — Das Weblog für authentisches und integrales Business]