[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Mal wieder frisch: Die Followerzahlen der deutschsprachigen Corporate Career Twitter Accounts

Es ist mal wieder Monatsanfang und die treuen Leser des Recrutainment Blogs wissen, dass es dann immer eine aktualisierte Übersicht über diejenigen Twitter-Kanäle gibt, die von Firmen zu Zwecken der Karriereinformationen eingesetzt werden. Aufgrund des gestrigen Feiertags folgt nun die Oktober-Ausgabe mit einem Tag Verspätung.

Insg. wächst das Thema weiterhin sehr stabil. Der “Index”, in dem wir die durchschnittliche Followerzahl derjenigen Kanäle, die bereits am 01.01.11 in der Betrachtung waren, abbilden stieg von 1203 auf 1244 und damit nahezu exakt wie in den Vormonaten auch. Wie an den Twitter-Nutzerzahlen insg. kann man auch hier keinerlei Bremsspuren erkennen.

Im “Tausenderclub”, also den Kanälen mit 1000 oder mehr Followern, hat es ein Kuriosum gegeben. Thyssenkrupp hat sich nämlich nach einem Monat Mitgliedschaft gleich wieder daraus verabschiedet. Der Kanal, der ohnehin nur zum automatisierten Posting von Jobangeboten verwendet wird, hat nach 1000 Followern im Vormat heute wieder nur noch 998. Nun denn, ich finde eh nicht, dass der Sinn von Twitter automatisiertes Feed-Posting ist, aber das ist ja nur eine Meinung…

Die Allianz mit 976 und evtl. auch Media-Saturn mit 966 Followern klopfen allerdings nun wohl demnächst an die Tür des Tausenderclubs. Mal schauen, ob es schon im November so weit sein wird. Wie ein Blick in die “zweite Liga” zeigt, wird es wohl auch bei der rasant wachsenden Audi AG und der wackeren Brose Gruppe nicht mehr allzu lange dauern. Wer weiß, vielleicht hat die IAA den “Automobil(Zulieferer)-Kanälen” ja noch einmal besonderen Schub gegeben. Mit Media-Saturn und Audi hätte Ingolstadt dann zwei Vertreter in der ersten Liga. Bis der FC Ingolstadt es in die Bundesliga schafft, wird es definitiv länger dauern…

Meine These vom letzten Mal, nämlich dass speziell die großen Kanäle Twitter scheinbar zusehends als Sende- und immer weniger als Dialog- oder Zuhörkanal sehen, scheint sich weiterhin zu bestätigen. Zumindest ist in den allermeisten Fällen das Follower-Following-Ratio (also die Anzahl an Followern in Relation zu der Anzahl an Accounts, denen gefolgt wird) weiter gestiegen. Aber da werden wir irgendwann später mal wieder im Detail drauf zu sprechen kommen.

Noch eine kleine Vorausschau. Wir haben nun die Anzahl abgesetzter Tweets mal mit in die Zählung aufgenommen. Diese werden wir dann über die nächsten Messpunkte vergleichen, um daraus eine Art Aktivitätsindex abzuleiten. Also: Dranbleiben.

[Quelle/Source (Link): Mal wieder frisch: Die Followerzahlen der deutschsprachigen Corporate Career Twitter Accounts]

Leave a Reply

*