[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Mythos Talent

Die Wirtschaftswoche geht in einem Beitrag der Frage nach, was Talent ausmacht und stellt dabei anhand verschiedener wissenschaftlicher Untersuchungen fest, dass Veranlagungen zu besonderen Fähigkeiten zwar eine wichtige Basis legen, um in einem Bereich erfolgreich zu sein, aber Engagement und Konsequenz letztlich die Faktoren sind, die zum Durchbruch verhelfen. Konzentration, Ehrgeiz und Ausdauer sind häufig die Merkmale, die den Unterschied zwischen Durchschnitt und besonderem Talent markieren. Im Persönlichkeitsmodell "Big Five" betrachten Psychologen beispielsweise die Aspekte Neurotizismus, Extraversion, Offenheit für Erfahrungen, soziale Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit. Ein Abgleich dieser Faktoren mit wahrgenommenen Talenten zeigt: Als besonders talentiert geltende Menschen zeichnen sich durch Neugierde, starke Offenheit für Neues und eine überdurchschnittliche Gewissenhaftigkeit aus. Auch Leidenschaft und die Ausdauer, eigene Ziele langfristig zu verfolgen, sorgen dafür, dass aus bereits vorhandenen grundsätzlichen Fähigkeiten wirklich Leistungen werden – aus dem Talent als Qualität also Taten folgen. Letztlich geht es also mehr darum, was wir selbst aus unseren Fähigkeiten machen, als darum, wie stark diese zu Beginn unseres Lebensweges bereits ausgeprägt sind.

Woran man Talent erkennt, WiWo 3.9.11

[Quelle/Source (Link): Mythos Talent]

Leave a Reply

*