[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Einen klaren Kopf behalten

Die Financial Times Deutschland geht in einem Beitrag der Frage nach, wie Arbeitende im Berufsleben konstruktiver mit Stress umgehen können. Ein Tipp für mehr Gelassenheit: Sich bewusst machen, dass äußere Reize, auf die der Mensch mit Stress reagiert, nur Reize sind. Das kann man üben, indem man sich Situationen, in denen man sich gestresst gefühlt hat oder negative Gedanken aufgestiegen sind, wieder ins Gedächtnis ruft und sich, sobald man die emotionale Reaktion wieder spürt, auf den eigenen Atem konzentriert. So wird erlebbar, dass Stress und Emotionen nicht untrennbar miteinander verbunden sind – und das erleichtert es dann in Stresssituationen, eine gesunde Distanz zu gewinnen. Ein weiterer Tipp der Experten: Sich auf die eigenen Ziele und Stärken besinnen und sich nicht allein von äußeren Impulsen leiten lassen. Wer seine Aufmerksamkeit auf das richtet, was er kann und will, fühlt sich weniger getrieben.

Gelassenheit durch Gedankenkontrolle, FTD 30.5.12

[Quelle/Source (Link): think.work.different — Das Weblog für authentisches und integrales Business]