[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Level Up: Spielerisch Erfolge in Business und Beruf?

Eine Infografik zieht interessante Parallelen vom Computerspiel zum Unternehmens- und Arbeitsalltag. Socialcast beobachtet auf der einen Seite ein ausbaufähiges Engagement der Mitarbeiter in vielen Unternehmen und auf der anderen Seite ein stetig wachsendes Interesse an digitalen Spielen jeder Art. Dabei sind Computerspiele schon lange kein Thema mehr, das nur Jugendliche oder junge Erwachsene betrifft. Die Generation, die in den 80er und 90er Jahren diese Spiele für sich entdeckte ist heute bereits mitten im Berufsleben. Und die angebliche Männerdomäne wurde ebenfalls längst aufgebrochen: Bereits heute sind 40% der Online-Gamer Frauen.

Die Angleichung dieser Diskrepanz zwischen realer und virtueller Welt ist auf den ersten Blick nur ein Gedankenexperiment. Führen wir die Idee jedoch weiter: Da gibt es Führungstalente, die in Online-Rollenspielen große Gruppen und ganze Spielgemeinschaften über Monate und Jahre hinweg von Erfolg zu Erflog führen, während sie beruflich stehen bleiben. Und dann gibt es Sims-Spieler, die virtuelle Leben im Schnelldurchlauf managen, während die Wohnung hinter ihnen im Chaos versinkt. [/Klischee]

Da liegen doch echte Potentiale brach – könnten diese für Unternehmen nicht besser genutzt bzw. kanalisiert werden?

UPDATE: Philipp Zentner hat die Idee gleich weitergedacht und ein erstes Punktemodell entworfen. ;) Sehr cool.

Pic: videocrab (CC BY-SA 2.0)

lesenswert

[Quelle/Source (Link): Level Up: Spielerisch Erfolge in Business und Beruf?]

Leave a Reply

*