[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Arbeit stärkt Lebenszufriedenheit

Wie stark unser Leben auf Arbeit und die damit verbundene Anerkennung ausgerichtet ist, zeigt eine OECD-Studie zur Lebenszufriedenheit. Am zufriedensten mit ihrem Leben sind hier die Vollzeit-Arbeitnehmer, die einen Punktwert von 5,7 erreichen.Teilzeit-Arbieter weisen mit 5,4 die gleiche Zufriedenheit auf wie Rentner. Deutlich unzufriedener sind Arbeitslose (5,2) und Unterbeschäftigte (5,1). Am schlechtesten ist es allerdings um die Lebenszufriedenheit der Vollzeit-Selbstständigen bestellt, die nur einen Wert von 4,8 erreichen. Die Studie zeigt, dass anscheinend vor allem die mit der Arbeit verbundene soziale Absicherung, die Einbindung in größere gesellschaftliche Kontexte und auch die mit der Arbeit verbundene Anerkennung sich positiv auf die Zufriedenheit auswirken. Selbstständige scheinen in all diesen Bereichen ein Defizit zu sehen.

Vollzeit-Angestellte sind zufriedener als Rentner, FTD 19.4.12

[Quelle/Source (Link): think.work.different — Das Weblog für authentisches und integrales Business]