[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

DHV sucht “Hochschullehrer/in des Jahres”

Welche Hochschullehrerin, welcher Hochschullehrer hat durch außergewöhnliches Engagement das Ansehen der Berufsgruppe gefördert? Zum sechsten Mal lobt der Deutsche Hoch-schulverband (DHV) ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro für den/die "Hochschulleh-rer/in der Jahres" aus. Der Preis wird vom DHV mit Unterstützung des ZEIT-Verlages Gerd Bucerius Gmbh & Co.KG verliehen.

"Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer gehören nicht nur in Forschung, Lehre oder Krankenversorgung zu den Aktivposten dieser Gesellschaft", erklärte DHV-Präsident, Professor Dr. Bernhard Kempen. "Ihr vielfältiges Engagement auch außerhalb der Universität wollen wir mit der Auszeichnung beleuchten und der Öffentlichkeit vor Augen führen, welche außergewöhnlichen Charaktere dieser faszinierende Beruf anzieht."

Vor diesem Hintergrund ruft die Berufsvertretung der Wissenschaftlerinnen und Wissen-schaftler dazu auf, bis zum 30. September 2011 Kandidaten als "Hochschullehrer/in des Jahres" vorzuschlagen. Interessierte Vertreter der Medien finden nähere Informationen im beigefügten Ausschreibungstext (undefinedsiehe pdf-Datei in der Anlage).

Auf der dritten DHV-Wissenschaftsgala am 11. April 2011 in Potsdam wurde zuletzt Professor Erwin Emmerling, Lehrstuhlinhaber für Restaurierung, Kunsttechnologie und Kon-servierungswissenschaft an der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München, als "Hochschullehrer des Jahres" ausgezeichnet. Gewürdigt wurde ein außergewöhnlicher Restaurator, der sich mit Leib und Seele für den Erhalt von Kulturdenkmälern einsetzt. Insbesondere durch sein risikoreiches Engagement als Wiederaufbauhelfer in Afghanistan – im Bamiyan-Tal und in Kabul – hat sich Emmerling in herausragender Weise um das Ansehen seines Berufsstandes in der Öffentlichkeit verdient gemacht.

Weitere bisherige Preisträger sind der Rostocker Ophtalmologe Professor Dr. Rudolf Guthoff (2006), Professor Dr. Werner W. Franke vom Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg (2007), die Bremer Maschinenbauingenieurin Frau Professor Dr. Katja Windt (2009) und Frau Professor Dr. Heather Cameron, Integrationspädagogin der FU Berlin (2010).

Im Rahmen der Preisverleihung zum/zur "Hochschullehrer/in des Jahres" zeichnet academics – das Karriereportal der Wissenschaft von DIE ZEIT und "Forschung & Lehre" – den/die "Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres" aus. Mit einem Preisgeld von 2.000 Euro wird eine Nachwuchswissenschaftlerin bzw. ein Nachwuchswissenschaftler prämiert, die bzw. der im vergangenen Jahr durch herausragendes Engagement, zukunftsweisende Ideen oder beispielhaftes Handeln Forschung und Lehre nachhaltig beeinflusst hat. Es gilt eine Altersbe-schränkung von 35 Jahren bei Bewerbungsschluss. Kandidaten können ebenfalls bis zum 30. September 2011 vorgeschlagen werden. Mehr Informationen gibt es unter http://www.academics.de/nachwuchspreis

[Quelle/Source (Link): DHV sucht “Hochschullehrer/in des Jahres”]

Leave a Reply

*