[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Stress im Job verhindert gesunde Ernährung

Etwa die Hälfte der Arbeitnehmer ist der Ansicht, dass sie selbst in Arbeitspausen nicht genügend Zeit für ein entspanntes Essen habe, so das Ergebnis einer Untersuchung der Technikerkrankenkasse unter 1.000 Befragten. Nur in der Hälfte aller Haushalte werde noch mindestens einmal täglich frisch gekocht, vier von zehn Befragten essen mindestens ein- bis zweimal pro Woche Fertiggerichte. Burger, Pommes und Co. sind bei jedem Fünften der unter 35-Jährigen ein- bis zweimal pro Woche angesagt, und von den unter 25-Jährigen greift jeder Dritte mindestens dreimal in der Woche zu Fastfood. 30 Prozent der Frauen und 47 Prozent der Männer essen vor allem abends und dann reichlich. Bei 58 Prozent der Befragten Männer und 39 Prozent der Frauen kommen täglich Fleisch oder Wurst auf den Tisch.

Millionen Beschäftigte ernähren sich schlecht, Zeit online 22.2.13

[Quelle/Source (Link): think.work.different — Das Weblog für authentisches und integrales Business]