[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Mehr Selbstorganisation und Verantwortung

Lähmende Hierarchien, rigide Chefs und genervte Mitarbeiter – für viele Arbeitende ist dies lästiger Berufsalltag. Doch immer mehr innovative Ansätze erobern die Unternehmen und schaffen ein neues Verständnis für das Verhältnis von Führung und (Selbst-)Verantwortung. So stellt die Zeit in einem Beitrag die auf den Business-Vordenker Gary Hamel zurückgehende Methode des Open Space als Anker für eine Praxis der Gestaltung und wechselseitigen Verbindlichkeit vor. Open Space überwindet die Grenzen zwischen oben und unten und schafft einen gemeinsamen Raum für Mitarbeiter aller Hierarchieebenen, um die Geschicke eines Unternehmens gemeinsam in die Hand zu nehmen. Das verschafft dem Einzelnen mehr Einfluss, erfordert aber auch ein gewisses Maß an Selbstverpflichtung, denn in einem solchen Firmen-Ökosystem muss jeder nicht mehr nur die Belange des eigenen Arbeitsbereiches, sondern den Gesamtorganismus im Auge behalten – und im Zweifel auch Verantwortung übernehmen, die über den eigenen direkten Wirkungsbereich hinausgeht. Eine Perspektive, die einer gewissen Übung bedarf, die aber auch völlig neue Freiheiten für alle Beteiligten im Business schaffen kann.

Mitarbeiter, die sich selbst führen, Zeit online 5.3.12

[Quelle/Source (Link): think.work.different — Das Weblog für authentisches und integrales Business]