[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Wunderkind Alice hat bereits mit 3 Jahren ein IQ von 162

Die erst dreijährige Alice Amos sorgt derzeit für Schlagzeilen in diversen Medien. Dort wird sie oft mit Genies wie Albert Einstein oder Stephen Hakwing verglichen, wobei man immer schreibt sie sei begabter.

Person

Alice kommt aus Guildford, der relativ unbekannten Hauptstadt Grafschaft Surrey in England. Laut Presseberichten gehört Lesen, Rechnen, Singen sowie Malen. Ihre Eltern stammen aus Russland und somit kann Alice sowohl englisch als auch russisch sprechen. Nach Informationen der “Mensa” liest sie Fabeln von Äsop und die Geschichte von Goldlöckchen und den drei Bären besonders gern. Sie unterrichtet inzwischen sogar ihr 18 Monate ältere Schwester wie unterrichten!

Wie ihre Eltern berichten machten sie zunächst sogar Sorgen , weil sie erst sehr langsam das Sprechen erlernte, jedoch dann machte sie enorm große Schritte und bekam Interesse für Zahlen und Mathematik.

Der Verein für Hochbegabte – Die Mensa

Nun wurde bekannt das Alice im Januar diesen Jahres  in dem sogenannten “Mensa”-Verein für Hochbegabte aufgenommen wurde und dort   wurde ihr Intelligenzquotient auf 162 beziffert. Damit kann man locker behaupten, das Alice Amos zu den intelligentesten Menschen der Welt gehört.

Alice ist das derzeit jüngste Mitglied dieser Hochbegabten-Mensa in Großbritannien. Die Mensa existiert bereits seit 1946 und hatte 2009 mit der Aufnahme von Elise Tan-Roberts, die damals sogar erst  erst zwei Jahren und vier Monaten war, für Furore gesorgt.

Die “Mensa” zählt zu den Non-Profit-Organisation und hat weltweit ca. 110.000 Mitglieder, davon sind 1000 Personen unter 18 Jahre alt und 10.000 kommen aus Deutschland. Der Informatiker Helmut Ernst sowie der Gedächtnissportler Gunther Karsten gehören zu den bekanntesten Mitgliedern. Übrigens zählt Lisa Simpson aus der sehr bekannten amerikanischen Comicserie “Die Simpsons”  als fiktives Mitglied der Mensa.

Der Intelligenzquotient – kurz IQ

Der durchschnittliche IQ beträgt 100 Großbritanien. Erst mit einem IQ von 140 gilt man der gängigen Klassifikation als Genie und das sind nur ca. 2 Prozent der Bevölkerung. In den Medien wird angegeben, das bspw. der berühmte Psysoanalytiker Sigmund Freund einen IQ von 156 und der Physiker Albert Einstein einen IQ von 160 hatten.

Interessante und weiterführende Links zum Thema:

[Quelle/Source (Link): Lernblog – Lern-Online.net]