[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

In der Stille von der Ratio zur Intuition

Sind Sie, jetzt wo das neue Jahr schon ein paar Tage auf dem Buckel hat, noch relaxt von der Auszeit zwischen den Jahren – oder stehen Sie bereits wieder unter Strom? Im Trubel des Alltags fällt uns das Innehalten nicht leicht, weshalb die “Welt” in einem Beitrag der Frage nachgeht, wie sich das Arbeitsleben mit besserer Balance durchstehen lässt. Neben verschiedenen Firmenprogrammen zum Gesundheitsmanagement und Angeboten im Bereich Personal Coaching stellt der Artikel auch die Arbeit von Paul J. Kohtes, Zen-Lehrer und Führungskräftecoach und einst Gründer von Europas heute umsatzstärkster PR-Agentur Ketchum Pleon (seinerzeit Kohtes Klewes). Kohtes bringt Führungskräften in seinen “Zen for Leadership”-Seminaren bei, wie sie die Balance zwischen Beruf und persönlichen Bedürfnissen besser bewerkstelligen. Das Meditieren vor einer weißen Wand ist für ihn ein Weg, festgefahrene Perspektiven loszulassen, ein Weg “vom Kanal zum Fluss, weg von rationalen Plänen und Kalkül, hin zur Intuition, zum natürlichen Fließen”. “Erfolgsdruck führt zu Abhängigkeit”, sagt Kohtes, denn: “Je mehr Energie Sie zwanghaft in etwas reinsetzen, desto mehr Gegendruck entsteht.”

Auf dem Weg vom Trubel in die Stille, Die Welt 2.1.13

[Quelle/Source (Link): think.work.different — Das Weblog für authentisches und integrales Business]