[ki:]®Echo

You Are Viewing

A Blog Post

Guter Vorsatz: Moderationsschrift lernen und üben

Übungsblatt Moderationsschrift lernen und übenEine einigermaßen ästhetische und vor allem lesbare Schrift ist nicht nur ein wichtiges Mittel der visuellen Kommunikation an Flipchart und Whiteboard, sondern nach meinem Empfinden auch ein Ausdruck von Ernsthaftigkeit 1 und Wertschätzung 2 des “Publikums”. An der eigenen Handschrift zu arbeiten, eine saubere Moderationsschrift zu lernen und zu üben, ist also (nicht nur zum neuen Jahr) ein wirklich guter “guter Vorsatz”. Pünktlich zum Jahreswechsel finden sich jetzt unter “Downloads zum Buch” neben den Hinweisen zum “schön” Schreiben auch zusätzlich Übungsblätter zum Üben und Lernen der “Moderationsschrift” 3. Die Übungsblätter basieren auf dem klassischen “Flipchart-Karo” von 2,5 cm, zusätzlich gibt es Hilfslinien als Orientierung vor allem für die Ober- und Unterlängen. Für den Fall, dass man nicht weiß, was man schreiben soll (eine gute Entschuldigung, nicht wirklich zu üben), gibt es beispielhaft einige Pangramme – und damit auch keine Entschuldigung mehr ;-) .

Fußnoten:

  1. Wenn es nicht lesbar ist, kann es nicht wirklich wichtig sein.
  2. Falls wir ihm/ihr als Publikum wichtig wären, würde sie/er sich (mehr) Mühe geben
  3. Wie auch im Buch beruht die verwendete Moderationsschrift auf der frei verwendbaren Moderationsschrift der Firma Neuland, zu finden unter <http://www.neuland.com/EU/blogeintrag/unternehmen/neuland-font/ps0lhvwkw1w.htm>.

[Quelle/Source (Link): Die Computermaler]